Microsoft: Simultan-Übersetzung per Skype

Skype

Skype

Skype ist mit seinen 300 Millionen monatlichen Nutzern so populär wie noch nie. Nun entwickelte Microsoft hierfür einen Echtzeitübersetzer damit sich zukünftig auch Menschen austauschen können, die nicht dieselbe Sprache sprechen.

Vizepräsident stellt Übersetzer vor

Am Dienstag stellte das Unternehmen auf einer Konferenz dieses neue Projekt vor. Gurdeep Pall, der Vizepräsident von Skype führte hierzu die neue Funktion auf der „Code Conferenz“ vor. Um die Funktionstüchtigkeit des Echtheitsübersetzer zu verdeutlichen, sprach dieser bei einem Videotelefonat Englisch, während seine Gesprächspartnerin mit ihm Deutsch sprach. Zwar erfolgte die deutsche Übersetzung der Funktion momentan noch etwas holprig, dennoch lässt sie auf großes hoffen. Die Idee des Skype-Dolmetschers ist eigentlich ziemlich simpel: mit Hilfe der Spracherkennung werden gesprochene Wörter in Texte umgewandelt, welche anschließend sofort in die erforderliche Sprache übersetzt werden. Als letzten Schritt wandelt der Übersetzer das ganze dann noch in eine akustische Sprache um. Dies ist jedoch nicht die erste Erfahrung mit der Spracherkennung, die Microsoft schon gemacht hat. So kam die Spracherkennung beispielsweise bereits beim Windows 8 Phone sowie bei der XBox zum Einsatz. Microsoft selbst lässt durch Vizepräsident Gurdeep Pall verlauten, dass es sich hierbei jedoch nur um den Anfangsstadium der Version handelt.

Werbeanzeige:

Translators

 

Testversion Ende des Jahres erhältlich

So sollen die noch vorhandenen Mängel, wie zum Beispiel Pausen während des Video-Chats schon in Kürze behoben werden. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)

Gut versichert: so wichtig ist der Berufsunfähigkeitsschutz

Bildquelle: Ulrich C. Leopold_pixelio.de

Bildquelle: Ulrich C. Leopold_pixelio.de

Experten rechnen die Berufsunfähigkeitsversicherung zu den wichtigsten Policen überhaupt. Das Risiko, aufgrund von gesundheitlichen Problemen den bisherigen Beruf nicht mehr in vollem Umfang ausüben zu können, ist hoch. Doch Personen, die seit dem 1. Januar 1961 geboren wurden, erhalten eine staatliche Erwerbsminderungsrente in voller Höhe erst, wenn sie weniger als drei Stunden am Tag arbeiten können. Wer diese Bedingung nicht erfüllt, steht vor dem finanziellen Ruin, es sei denn, er hat eine private Versicherung gegen Berufsunfähigkeit in ausreichender Höhe abgeschlossen.

Am besten in jungen Jahren abschließen

Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit stellt sicher, dass der bisherige Lebensstandard annähernd aufrecht erhalten werden kann, wenn der Versicherte durch einen schweren Unfall oder eine chronische Krankheit nicht mehr in seinem erlernten Beruf tätig sein kann. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dann eine monatliche Rente, um den Ausfall des Gehalts zu kompensieren. Der Kostenbeitrag zu einer BU ist nicht gering, je nach ausgeübtem Beruf und Lebensalter fallen jährliche Kosten zwischen mindestens 600 bis weit über 1000 Euro an. Fachleute empfehlen, dass Verbraucher möglichst schon als Berufsanfänger eine BU abschließen. In der Regel sind die Beiträge dann geringer als bei späterem Eintritt. Darüber hinaus ist das Risiko, von der Versicherungsgesellschaft im Rahmen der Gesundheitsprüfung wegen einer Vorerkrankung abgelehnt zu werden, bei jungen Leuten wesentlich geringer. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (6 votes cast)

GroKo – Die große Koaliation kommt

Foto: Denzel/Bundesregierung

Foto: Denzel/Bundesregierung

Nachdem am 14. Dezember gut 75 Prozent der SPD-Mitglieder für die Große Koalition (GroKo) stimmten, steht der Regierungsbildung aus SPD, CDU und CSU nichts mehr im Wege. Die Legislaturperiode der GroKo hält fünf Ministerposten für die CDU bereit, drei für die CSU und sechs Ministerposten bekommt die SPD. Neben dem Kanzleramt, das Angela Merkel beibehält, stellen die Christdemokraten Hermann Gröhe als Gesundheitsminister. Gröhe ist seit 2009 CDU-Generalsekretär. Mit der Übernahme des Gesundheitsressorts erhält er seinen ersten Posten als Bundesminister. Deutschlands erste Verteidigungsministerin wird Ursula von der Leyen, die in der Vergangenheit bereits als Familien- und Arbeitsministerin agierte.

 

Das Finanzministerium bleibt bei Schäuble

Kanzleramtsminister wird der bisherige Umweltminister Peter Altmaier. Unverändert bleibt Wolfgang Schäubles Amt. Er verantwortet auch in der GroKo die Finanzen. Ungewiss ist die Zukunft von Bildungsministerin Johanna Wanka, die als Kulturstaatsministerin im Gespräch ist. Auch die Besetzung des Innenministeriums ist noch unklar. Bisher leitet Hans-Peter Friedrich (CSU) das Haus. Dieser durfte sich allerdings entscheiden zwischen dem Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und dem weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.6/5 (5 votes cast)

Werbung – sinnvoller Einsatz von Werbeartikel

schreibgeraet

Bildquellenangabe: Lupo / pixelio.de

Unternehmen in beinahe jeder Branche müssen durch die steigende Konkurrenz mittlerweile um die Kunden buhlen und diese dauerhaft für sich gewinnen. Dies gelingt zum einen über ein gutes Angebot und den passenden Service, aber auch um die persönliche Betreuung und kleine Aufmerksamkeiten. In den vergangenen Jahren sind die Ausgaben für Werbemittel und Werbetextilien weiter gestiegen und diese kommen nicht mehr nur im Ausland oft zum Einsatz, sondern auch die deutschen Unternehmen nehmen sich daran ein Beispiel.

 

Sich einen ersten Überblick verschaffen

Im ersten Schritt geht es darum die Kunden zu kennen und sich ein Bild von diesen machen zu können. Im Vertrieb stehen Mitarbeiter in einem direkten Kontakt und je nach Branche und Angebote sind es auch die Außendienstmitarbeiter, welche ein Feedback geben. Die kleinen Aufmerksamkeiten müssen zum Unternehmen passen und können in den USP integriert werden um diesen nach außen zu tragen. So macht es zum Beispiel mehr Sinn, wenn Unternehmen in der Autobranche Ventilkappen ausgeben als ein Duschgel oder ein eigenes Parfüm. In der Marketingabteilung verschaffen die Mitarbeiter sich ein Bild der Kundenstruktur und überlegen, in welchem Rahmen die Geschenke vergeben werden können. Unternehmen nutzen diese zum Beispiel bei Neueinführungen von weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)

Die Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl 2013

Die Bundestagswahl 2013 rückt immer näher und noch immer sind viele Wähler unentschlossen, welche Partei sie wählen. Bei der diesjährigen Wahl stehen insbesondere 3 Parteien im Vordergrund, die CDU, die SPD und die FDP. Daher ist es wichtig, sich gerade mit diesen Parteien ausgiebig zu beschäftigen.

Die CDU („Christlich Demokratische Union“) ist eine 1949 gegründete Volkspartei. Ihre politische Einstellung ist vor allem liberal und konservativ mit zusätzlichem christlich-sozialem Einfluss. Die Partei hat bisher in der Koalition mit der FDP überwiegend regiert und stellte daher auch meist den Kanzler(-in). Im Falle der Christlichen ist der Kanzlermandat Frau Merkel. Dieses Jahr definiert sich die Partei durch die Programmpunkte des Mindestlohns, der höheren Transferzahlungen, der Bildung und des Energiewandels.

 


Quelle: Youtube – © Universität St.Gallen (HSG)

 

Die SPD („Sozialdemokratische Partei Deutschlands“) steht insbesondere für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Die soziale Partei zählt zu der zweitgrößten Partei Deutschlands und war in den letzten Jahren insbesondere in der Opposition gegen Frau Merkel und ihrer Partei tätig. Die Programmpunkte der Partei versprechen vieles, sie wollen eine direkte Einführung des Mindestlohns (von 8,50 Euro), eine Solidarrente zur Bekämpfung der Altersarmut und Mieterhöhungsgrenzen. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (6 votes cast)

Akquisitionsstrategie auf Messen – Wie erreiche ich neue Kundengruppen?

 Bildquellenangabe: RainerSturm  / pixelio.de


Bildquellenangabe: RainerSturm / pixelio.de

Ob sich der Auftritt auf einer Messe für Sie lohnt, hängt davon ab, ob es Ihnen an diesem Tag gelingt, neue Kontakte zu knüpfen, die sich bezahlt machen. Daher ist es wichtig, dass die richtigen Leute an Ihrem Messestand stehen bleiben und sich bei Ihnen kompetent und informativ beraten fühlen. Für dieses Ziel ist die Beratung durch versierte Mitarbeiter essentiell, allerdings wird das Gefühl potentieller Kunden durch weitere Faktoren geleitet, wie beispielsweise die strategische Ausrichtung des Messestandes.

Wiedererkennung und Wirkung auf den Kunden

Wichtig ist, dass Ihre Kunden bzw. Ihre potenziellen Kunden schon von weitem erkennen, um welches Unternehmen es sich handelt. Daher sollten das Unternehmenslogo und ggf. auch der Unternehmensname für die Messebesucher auch zu erkennen sein, ohne dass sie unmittelbar vor dem Messestand stehen. Des Weiteren sollten Sie prüfen, wie Ihr fertig gestalteter Stand sowohl von der Ferne als auch von der Nähe wirkt. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (6 votes cast)

Give-aways – innovative Werbemittel

Bildquellenangabe: Alfred Krawietz  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Alfred Krawietz / pixelio.de

Mit sogenannten Give-Aways bei Messeauftritten oder einem kleinen Werbegeschenk für einen potentiellen Kunden, so ist diese Art des Kundenbindungsmarketings – speziell für mittelständische Unternehmen, die oftmals nicht über sehr große monetäre Mittel verfügen – eine sehr effiziente und oftmals kostengünstige Option, Kundenbeziehungen aufzubauen und zu intensivieren. Onlinehändler für Werbemittel, bieten eine vielfältige Auswahl und einen Werbemittel-Rundumservice.

Interessante Werbeartikel die Mehrwert generieren
Begehrenswerte, innovative Werbemittel sollten vielversprechend für die Zielgruppe und zweckmäßig einzusetzen sein, einen hohen Wiedererkennungswert besitzen und zugleich das eigentliche Produktportfolio des Unternehmens widerspiegeln. Je durchdachter und praktischer ein solches Streugut für den Kunden oder Geschäftspartner ist, desto häufiger wird das Produkt benutzt und die Unternehmensmarke bleibt in würdevoller Erinnerung. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (6 votes cast)

Deutsche Wirtschaft laut Minister Rösler im Aufwind

Philipp Rösler - Bundesminister für Wirtschaft

Philipp Rösler – Bundesminister für Wirtschaft

In der Wahlkampfphase sieht sich die Bundesregierung in ihrer Wirtschaftspolitik bestätigt. Privater Konsum und Investitionen im Baugewerbe haben die Wirtschaft im zweiten Quartal deutlich belebt. Philipp Rösler ließ mitteilen, dass dafür die Nachholeffekte aus dem schwachen Winterhalbjahr mit verantwortlich seien. Optimistisch äußerte sich das Ministerium bezüglich des privaten Konsums der eine wichtige Stütze der Konjunktur darstelle. Auch steigende Einkommen und ein Preisklima, das sich beruhigt hätte, würden sich positiv auswirken auf die Kaufkraft. Im europäischen und internationalen Umfeld jedoch bewegt sich die deutsche Wirtschaft weiterhin in einem schwierigen Umfeld. Die Konjunktur bewegt sich zwar aufwärts aber im weiteren Jahresverlauf sei mit einer geringeren Beschleunigung zu rechnen. Der Euroraum befindet sich schließlich weiterhin in einer Rezession und vorhandene Hoffnungsschimmer beziehen sich auf einzelne Konjunkturindikatoren innerhalb der Unternehmen.

Es gilt auch zu beachten, dass in den USA im zweiten Quartal die Wirtschaft zwar etwas zulegen konnte, die Expansion aber zeige sich eher moderat für das laufende Jahr. Auch in Japan hat sich die Industrieproduktion zum ersten Mal wieder abgeschwächt. Daran konnte auch die Abwertung des Yen im Juni nichts ändern. Der Wachstumsschub in Deutschland im produzierenden Gewerbe ist im zweiten Quartal mit 2,8% zu verzeichnen. Im Bereich Industrieproduktion ist ein Wachstum von 2,6% und im Baugewerbe von 3,9% zu erkennen. Die zu erwartende Tendenz wird somit als positiv aber nicht all zu dynamisch eingestuft. Das größte Wachstum in Deutschland wird im Baugewerbe erwartet. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)

Heimliche Weltmarktführer – Deutschlands Mittelstand

Bildquellenangabe: YanLev - shutterstock.com

Bildquellenangabe: YanLev – shutterstock.com

Gemessen am Umsatz gehört Deutschland zu den größten Exportländern weltweit. Das ist aber nicht etwa dem Erfolg der deutschen Großunternehmen zu verdanken, die im Schnitt nicht mehr exportieren als andere großen Unternehmen im internationalen Vergleich. Es ist vielmehr der Verdienst der Hidden Champions. Mittelständische Unternehmen also, die Marktführer in ihrem Segment sind, die in der Öffentlichkeit aber eher unbekannt sind. Gerade in eher exotisch anmutenden Bereichen finden sich dann Unternehmen, wie die Schrage Rohrkettensysteme GmbH im Bereich Fördertechnik unter den Hidden Champions. Vor allem  in spezialisierten Hochtechnologie-Feldern entstehen hierzulande aus Ideen erfolgreiche Unternehmen mit Potential zur Vorreiterstellung auf dem Weltmarkt.

Tradition und Kreativität

Was ist das Besondere an solchen Unternehmen? Neben der Tatsache, dass erfolgreiche mittelständische Unternehmen meist traditionsreich gewachsene Familienunternehmen sind, fließt ein nicht unerheblicher Teil des Umsatzes nicht etwa in Werbung und PR-Arbeit wie dies in Großunternehmen der Fall ist – Hidden Champions investieren große Teile des Geldes in die Forschung und Entwicklung ihrer Produkte. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.6/5 (10 votes cast)

Unternehmen: So stärken Sie Ihre Mitarbeiterteams

Bildquellenangabe: Konstantin Gastmann/ pixelio.de

Bildquellenangabe: Konstantin Gastmann/ pixelio.de

Firmen bestehen nun mal aus Menschen und diese haben individuelle Persönlichkeiten mit Vorlieben und Abneigungen, Ängsten und Wünschen. Um aus Mitarbeitern ein wirkliches Team zu schaffen, das an einem Strang zieht und sich mit der Firma identifiziert, braucht es ein gemeinsames Fundament.

Eine gemeinsame Basis

Wenn in einem Unternehmen verschiedene Persönlichkeitsstrukturen aufeinander treffen, können Konflikte entstehen. Aufgrund der persönlichen Kindheitserfahrungen entwickeln sich ruhige oder lebhafte Charaktere. Menschen, die nach Macht streben, werden zu dominieren versuchen, während die stilleren Naturen vieles ohne Widerspruch über sich ergehen lassen. Diese Unterschiedlichkeiten führen zu Streit sowie Missgunst und bergen viel zerstörerisches Potenzial, das sich schnell auf die betrieblichen Entwicklungen auswirken kann. Um hier eine Basis zu schaffen, braucht es Team Coaching und Training bezüglich der eigenen Charaktereigenschaften. Die Motivation liegt dabei in den Händen des Betriebsleiters, der diese Prozesse durchschauen und lenken muss. Der Wunsch, die Firma wachsen zu lassen und sich dafür zu engagieren, muss sich in jedem Mitarbeiter entwickeln, denn dies ist die Grundlage der gemeinsamen Arbeit. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)